BZ vom 04.12.2013




Hier kommen alle Zeitungsberichte, Artikel und sonstiges über die Steelers rein

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

BZ vom 04.12.2013

Beitragvon Petra » 04.12.2013, 20:32

Personalnot der Steelers im Derby noch vergrößert

Die 1 b der Bietigheim Steelers verlor in der Eishockey-Regionalliga das Spitzenspiel beim Tabellenführer ESC Heilbronn mit 2:7. Bietigheim spielte die Partie mit neun Mann zu Ende.


Die Bietigheim Steelers 1 b trat zum Derby in Heilbronn mit nur zehn Feldspielern an. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Verteidiger Nicholas Redmond wurde die Personalnot noch größer. Am Ende gewann Heilbronn klar mit 7:2 und behauptete die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung auf den ESC Hügelsheim. Bietigheim bleibt Dritter.

Der Anfang war für die hochmotivierten Gäste vielversprechend. Sie gingen in der zweiten Minute nach Vorarbeit von Timo Quast und Phillip Dreharm durch Maurice Pietzka in Führung. Nach vielen Chancen auf beiden Seiten gelang den Eisbären der Ausgleich zum 1:1.

Der Anfang des zweiten Drittels hatte maßgeblichen Einfluss auf den weiteren Verlauf des Spieles. Der Bietigheimer Verteidiger Nicholas Redmond wurde vom Ex-Bietigheimer Stefan Schrempf derart hart gefoult, dass er wenig später mit einer schweren Verletzung vorzeitig das Spiel beenden musste. Trotz des rüden Fouls erhielt Schrempf lediglich die minimale Strafe von zwei Minuten, die Steelers dagegen spielten nur noch mit neun Feldspielern.

Nachdem Schrempf seine Strafe abgesessen hatte, gelang ihm unmittelbar darauf der von den 1.500 Heilbronner Fans stürmisch gefeierte Führungstreffer. Die dezimierten Gäste wehrten sich, verteidigten aufopferungsvoll und sorgten vor dem gegnerischen Tor für Gefahr. Durch einen abgefälschten Schuss gingen die Heilbronner vor der zweiten Pause mit 3:1 in Führung.

Heilbronn war in Bestbesetzung und mit vier Reihen im Schlussdrittel klar spielbestimmend. Der Anschlusstreffer von Pierre Dumont in der 45. Minute auf Vorlage von Nicholas Rodriguez und Marcel Neumann war der verdiente Lohn der Gäste für ihren kämpferischen Einsatz. Die Eisbären legten noch drei Treffer zum 7:2-Endstand nach.

Der erwartete schwere Kampf wurde für Bietigheim durch einen Kniecheck mit Verletzungsfolge zur unmöglichen Aufgabe. Am Samstag spielt die Steelers I b um 20 Uhr in Schwenningen.
SWP | 04.12.2013

Quelle: www.bietigheimer-zeitung.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 04.12.2013, 20:32

Anzeige
 

Re: BZ vom 04.12.2013

Beitragvon Petra » 04.12.2013, 20:32

Steelers spielen am Sonntag schon um 16 Uhr

Das Heimspiel der Bietigheim Steelers in der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL 2) an diesem Sonntag gegen die Towerstars Ravensburg beginnt bereits um 16 Uhr. Im Spielplan war die Partie bislang auf die gewohnte Sonntags-Heimspielzeit um 18 Uhr angesetzt.

Das Heimspiel der Bietigheim Steelers in der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL 2) an diesem Sonntag gegen die Towerstars Ravensburg beginnt bereits um 16 Uhr. Im Spielplan war die Partie bislang auf die gewohnte Sonntags-Heimspielzeit um 18 Uhr angesetzt. Die Türen der EgeTrans Arena öffnen bereits um 15 Uhr. Am Sonntag haben alle Besucher wieder die Möglichkeit, sich mit den in der vergangenen Saison gewonnenen Pokalen fotografieren zu lassen. Die Trophäen werden im Bereich der Steelers-Fankurve aufgestellt.

Quelle: www.bietigheimer-zeitung.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen


TAGS

Zurück zu Pressespiegel

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron