BZ vom 28.12.2013




Hier kommen alle Zeitungsberichte, Artikel und sonstiges über die Steelers rein

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

BZ vom 28.12.2013

Beitragvon Petra » 28.12.2013, 13:49

Steelers wollen ihre Siegesserie ausbauen Spiele gegen Crimmitschau und Bad Nauheim

Die Bietigheim Steelers eilen in der Deutschen Eishockey-Liga 2 von Erfolg zu Erfolg. Im Spiel bei den Eispiraten Crimmitschau an diesem Samstag und zu Hause gegen Bad Nauheim am Montag sollen die Siege Nummer acht und neun her.


Die Bietigheim Steelers konnten sich nicht lange über ihren 6:2-Prestigeerfolg am Donnerstag über die Heilbronner Falken freuen. Bereits an diesem Samstag (20 Uhr) ist der auf Rang drei der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL 2) vorgerückte SCB beim Vorletzten, den Eispiraten Crimmitschau, wieder im Einsatz. Ein vermeintlich leichter Gegner, zumal das Team von Kevin Gaudet zuletzt stolze sieben Siege hintereinander feierte. "So einen Lauf zu haben, ist schon etwas Besonderes. Genau in so einer Situation kommt dann aber oft eine Niederlage", sagt der Bietigheimer Meistercoach. Er warnt eindringlich davor, die Sachsen auf die leichte Schulter zu nehmen, denn: "In dieser Liga kannst du gegen jeden verlieren."

Für Crimmitschau scheint der Traum von den Playoffs schon ausgeträumt. Die Eispiraten haben aus den ersten 31 Partien nur 25 Zähler erbeutet. Der Rückstand zum achten Rang, der noch zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigen würde, beträgt bereits 16 Punkte. Auch die jüngste Bilanz spricht nicht unbedingt für eine Aufholjagd: Zwei Punkte waren die Ausbeute in den vergangenen fünf Duellen. Auch die bisherigen zwei Heimspiele haben die Steelers gegen Crimmitschau relativ problemlos gewonnen - mit 4:2 und 6:2.

Trotz des bisher enttäuschenden Abschneidens steckt aber durchaus Potenzial in der Mannschaft von Trainer Fabian Dahlem: Mit dem kanadischen Trio Harrison Reed, Max Campbell und Scott Pitt verfügen die Eispiraten über die punktbeste Angriffsreihe der ganzen Liga. Reed (53 Scorerpunkte) und Campbell (52) führen sogar die Scorerliste der DEL 2 an. Das größte Problem der Sachsen ist die Defensive: 127 Gegentreffer haben sie in der Spielzeit 2013/2014 schon kassiert. Nur beim Schlusslicht ESV Kaufbeuren klingelte es noch häufiger im Kasten.

Mit dem zweiten Gegner am anstehenden Doppelspieltag haben die Bietigheimer Profis noch eine Rechnung offen: Am Montag (19.30 Uhr) geht es in der EgeTrans Arena gegen den EC Bad Nauheim - den einzigen Gegner, den der SCB in der dieser Hauptrunde noch nicht geschlagen hat. Zu Hause gab es eine 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen, auswärts unterlagen die Steelers trotz einer 3:0-Führung mit 6:7 nach Verlängerung. "Ich hoffe, das wird die Mannschaft zusätzlich motivieren", sagt Gaudet, der in beiden Spielen keine personellen Veränderungen plant.

Die Roten Teufel standen lange auf einem Playoffrang. Bedingt durch viele Ausfälle geriet der EC in den letzten Wochen allerdings unter Druck: Nach fünf Pleiten in Folge rutschte der Aufsteiger auf den neunten Tabellenplatz ab. Mit Matthias Bergmann (krank), Chris Heid (Gehirnerschütterung), Daniel Ketter (Fußverletzung), Dan Ringwald sowie Dennis Reimer (beide Handbruch) mussten die Bad Nauheimer zuletzt auf gleich fünf Akteure verzichten, darunter vier Verteidiger. Ein Grund, warum der Klub personell nachbesserte und den bei den Heilbronner Falken in Ungnade gefallenen Kanadier Mitch Versteeg verpflichtete. Obendrein holte der EC Keeper Jan Guryca vom DEL-Verein Straubing Tigers zurück. Der in Frankreich geborene 31-jährige Routinier hatte bereits zwischen 2000 und 2003 das Bad Nauheimer Tor gehütet. Zum Einstand gab es für Guryca und Versteeg am Donnerstag jedoch eine Niederlage: Die Roten Teufel verloren in Bremerhaven klar mit 3:6.
ANDREAS EBERLE | 28.12.2013

Quelle: www.bietigheimer-zeitung.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 28.12.2013, 13:49

Anzeige
 

Re: BZ vom 28.12.2013

Beitragvon Petra » 28.12.2013, 13:50

Klares Votum für Neumann

Hans-Günther Neumann aus Sachsenheim-Hohenhaslach wurde bei der Jahreshauptversammlung des SC Bietigheim-Bissingen einstimmig in seinem Amt als Präsident bestätigt.


Hans-Günther Neumann aus Sachsenheim-Hohenhaslach wurde bei der Jahreshauptversammlung des SC Bietigheim-Bissingen einstimmig in seinem Amt als Präsident bestätigt. Auch seine Vorstandsmitglieder Heiko Arnold (Schatzmeister) und Hans-Jürgen Brockhaus erhielten das uneingeschränkte Vertrauen. Das Trio hatte zuvor transparent die Fragen der Mitglieder beantwortet. "Das ist ein überwältigendes Ergebnis, das uns zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und was unsere Mitglieder bei einer Jahreshauptversammlung erwarten", sagte Neumann, der der Steelers GmbH, in dem das Bietigheimer Profiteam ausgelagert ist, als Aufsichtsrat angehört.
BZ | 28.12.2013

Quelle: www.bietigheimer-zeitung.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen


TAGS

Zurück zu Pressespiegel

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron