6-Punkte-Wochenende perfekt!!!




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

6-Punkte-Wochenende perfekt!!!

Beitragvon Petra » 16.09.2014, 10:26

6-Punkte-Wochenende perfekt!!!

Bild

Zwei Tage nach dem siegreichen Saisonauftaktspiel in Landshut präsentierten sich die Steelers am heutigen Sonntagabend erstmals in der Saison 2014/2015 ihren eigenen Fans in der heimischen EgeTrans Arena. 1.964 Zuschauer wollten die Begegnung gegen den Aufsteiger Kassel Huskies, die im Freitagsspiel den Lausitzer Füchsen mit 4:5 unterlagen, verfolgen. Ohne großes Abtasten begann die Partie gleich mit 2 guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach 2 Minuten gab es dann erstmal Aufregung und Diskussionen auf dem Eis, nachdem ein Kasseler Spieler an der Bande liegen geblieben war. Schiedsrichter Aicher, der die Partie zunächst weiterlaufen lies und selber keinen Regelverstoß feststellen konnte, beendete nach Rücksprache mit seinen Assistenten die Diskussionen und stellte Jason Pinizzotto wegen Checks gegen den Kopf mit einer 5+ Spieldauer vom Eis. Die folgende 5 minütige Unterzahlsituation überstanden die Steelers unbeschadet und kamen kurz nach Ablauf der Strafe selbst zu einer Powerplaysituation, als der Kasseler Wycisk die Kühlbox wegen Hakens besuchen durfte. Nachdem das Powerplay noch nicht vom Erfolg gekrönt wurde, sorgte Bastian Steingroß nach Zuspiel von René Schoofs in der 10. Minute für den ersten Torjubel an diesem Abend - 1:0! Nach schönem Pass durch die neutrale Zone hatte Benjamin Kronawitter, als Empfänger des Passes, in der 15. Minute die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte jedoch mit seinem Versuch! War das Pfeifkonzert aus dem Steelers Fanblock nach der Hinausstellung von Pinizzotto noch gemäßigt, wurde es knapp 2:30 Min vor Drittelende nochmals richtig laut, als die Fans ihren Unmut über eine stumme Pfeife des Schiedsrichters nach einem glasklaren Haken von Alt an Kronawitter kund taten.

Nicht stumm blieb die Pfeife des Schiedsrichters gleich zu Beginn des 2. Drittels, als er einen Stockschlag von Markus Gleich ahndete. Im folgenden Powerplay erzielte Mike Collins in der 22. Minute den 1:1 Ausgleich für die Hessen. Nur wenige Sekunden später gab es dann großen Jubel im heimischen Fanblock - Grund war allerdings kein Torerfolg sondern ein Pfiff auf dem Eis - die Huskies waren mit 6 Feldspielern zu Gange und dies wurde mit eine Bankstrafe bewertet! Und es sollte noch besser kommen, 4 Minuten später war es dann tatsächlich ein Torjubel der durch die Halle ging, nachdem Archie Skalbeck über die rechte Seite lief und mustergültig für David Wrigley auflegte, der aus gut 5 Metern in zentraler Position dem Gästegoalie keine Chance lies - 2:1 in der 27. Minute. Die Steelers waren jetzt spritziger und schneller und konnten sich weitere Chancen herausarbeiten. Bei einer dieser Möglichkeiten konnte Robin Just auf dem Weg zum Tor nur noch mit unfairen Mitteln gebremst werden - doch aufgehoben ist nicht aufgeschoben, den fälligen Penalty verwandelte er eiskalt - 3:1 in der 30. Minute! Jetzt nahm die Partie Tor technisch richtig Fahrt auf, die Fans bejubelten noch Robin Just für sein 3:1 und schon zappelte der Puck ein 4. Mal im Tor der Huskies! Marcus Sommerfeld zog in der 31. Minute ab und schloss mit dem 4:1 eine schöne Powerplay-Kombination ab. Doch die Huskies bissen zurück, kamen durch Tore von Conor Morrison und Mike Collins bis zur 36. Minute wieder auf 4:3 heran.

Zu Beginn des Schlussdrittels durfte Sinisa Martinovic sein Können beweisen, als er einmal blitzschnell mit seinen Schonern das kurze Eck dicht machte und kurz darauf bei einem Alleingang von Adriano Carciola der Sieger blieb. Ansonsten verlief die Partie zu dieser Phase recht typisch für eine Begegnung, bei der das Heimteam führte und die Gastmannschaft einem Rückstand hinterher rannte und ein Null-Punkte-Wochenende versucht zu verhindern. Während eines weiteren Powerplays, Kassels Topverpflichtung John Zeiler saß wegen Halten des Stockes auf der Strafbank, hatten die Steelers durchaus die Möglichkeit die Führung wieder auf 2 Tore auszubauen, doch die sehr ansehnlichen Kombinationen konnten leider vorerst nicht mit einem Torerfolg abgeschlossen werden. Kurz vor Schluss, Kassel hatte bei Vier gegen Vier den Goalie zu Gunsten eines 5. Feldspielers herausgenommen, klappte es dann doch noch! Die Steelers komplettierten sich nach Ablauf ihrer Strafe als erstes Team, Kassel hatte zwar ebenfalls 5 Feldspieler auf dem Eis, war jedoch in diesem Moment nicht im Besitz eines Goalies auf dem Eis. Dies nutzte Robin Just mit seinem 2. Tor an diesem Abend zum 5:3 Endstand aus.

14.09.2014 19:44 von Bietigheim Steelers

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 16.09.2014, 10:26

Anzeige
 

Es ist entschieden...die 3 Punkte bleiben in Bietigheim!!

Beitragvon Petra » 16.09.2014, 10:27

Es ist entschieden...die 3 Punkte bleiben in Bietigheim!!

Bild

Es ist entschieden...die 3 Punkte aus dem gestrigen Spiel in Landshut bleiben in Bietigheim.

Helft uns morgen dabei gegen die Huskies noch weitere 3 Punkte zu ergattern.

13.09.2014 18:26 von Bietigheim Steelers

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron