7:3 Kantersieg gegen Buron Joker Kaufbeuren




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

7:3 Kantersieg gegen Buron Joker Kaufbeuren

Beitragvon Petra » 23.09.2013, 10:39

7:3 Kantersieg gegen Buron Joker Kaufbeuren

Bild

7 Tore und ein Hattrick von David Wrigley war die Bilanz des heutigen Abends. In einer sehr schnellen Partie hatte der Meister, trotz zwischenzeitlichem 2:2 Ausgleich, die Partie über weite Strecken im Griff und zeigte sich vor dem gegnerischen Tor einmal mehr extrem torgefährlich.

Nach schönem langem Pass von Philipp Quinlan hatte Chris St.Jacques nach kurzem Solo den Führungstreffer schon auf der Kelle, scheiterte aber denkbar knapp an Johannes Wiedemann im Tor der Gäste. Besser lief es für die Steelers dann im ersten Powerplay des Abends. Auf Zuspiel von Greg Squires und Bastian Steingroß sorgte David Wrigley für den Führungstreffer (5.). Auch die zweite Überzahlsituation konnte der Meister in einen Treffer ummünzen. Nach Missverständnis zwischen der Kaufbeurer Hintermannschaft fackelte Alexej Dmitriev nicht lange und jagte den Puck zum 2:0 ins Tor (7.). Die Steelers nun mit Oberwasser, zeigten sich bissig und störten die Kaufbeurer Angriffsbemühungen bereits früh und ließen dem Gegner damit kaum zwingende Torchancen. Einen Abpraller von Joey Vollmer verwertete Stephen Schultz, direkt vor dem Bietigheimer Tor lauernd zum 1:2 Anschluss (12.). Nachdem Lukas Gohlke Steelers Stürmer René Schoofs mit einem rüden Foul zu Boden schickte sodass dieser noch auf dem Eis behandelt werden musste kamen die Steelers in den Genuss einer fünfminütigen Überzahl in der sie nach Fehler in der Verteidigung gar den Ausgleich hinnehmen mussten (19.). Torschütze war Sami Ryhänen. Quasi im Gegenzug aber die erneute Führung für die Steelers. Greg Squires, am kurzen Eck lauernd spitzelte den Puck zwischen den Beinen eines Kaufbeurer Verteidigers hindurch zum dahinter stehenden Patrik Vogl der für die 3:2 Pausenführung sorgte (20.).

Mit viel Tempo und mit hohem Druck kam der Meister aus der Drittelpause um noch in Überzahl einen weiteren Treffer zu erzielen. Doch die Joker wehrten sich nach Kräften und Torhüter Johannes Wiedemann rettete mehrfach in höchster Not. Doch das unvermeidliche war nicht aufzuhalten und es stand 4:2. Nach schönem Angriff über die rechte Seite servierte Alexej Dmitriev den Puck, dem vor dem Tor lauernden Mark Heatly derart passgenau auf den Schläger, sodass dieser nur noch einschieben musste (24.). Die Gäste bemühten sich nun, auch offensiv wieder aktiver zu werden. Doch die Verteidigung der Bietigheimer stand sicher, ließ kaum nennenswerte Chancen zu. Und wenn doch etwas durchkam war Joey Vollmer eine Bank im Tor. Beim Break von Martin Wenter zeigte der Torhüter seine Klasse und wehrte den fast schon sicheren Gegentreffer mit einem schönen Save ab. In der Offensive hatten René Schoofs, Mark Heatley und Greg Squires die Möglichkeit weitere Treffer nachzulegen, scheiterten aber entweder am Torhüter, oder verpassten das Gehäuse, wenn auch nur knapp. Besser machte es dann David Wrigley. Nach Puckverlust im Spielaufbau legte Partik Vogl quer auf den Kanadier der den Puck per Schlagschuss im Kaufbeurer Kasten unterbringen konnte, damit auf 5:2 erhöhte (34.). Gut eine Minute vor Ende des zweiten Drittels schickte Florian Zehentleitner sowohl Mark Heatley als auch Bastian Steingroß wegen Stockschlages auf die Strafbank. Das Powerplay der bayerischen Gäste erwies sich allerdings als harmlos, sodass die Steelers wenig Mühe hatten die 5:2 Führung mit in die Pause zu nehmen.

Auch die erste Minute im Schlussdrittel überstanden die Bietigheim Steelers in doppelter Unterzahl schadlos und blieben auch im weiteren Spielverlauf die tonangebende Mannschaft. Zwei Tore waren David Wrigley nicht genug, also musste noch ein drittes her. Von Marcus Sommerfeld und Matt McKnight gekonnt in Szene gesetzt macht die Nummer #24 mit dem Tor zum 6:2 den wohlverdienten Hattrick perfekt. Den vermeintlichen Treffer zum 7:2 gab das Schiedsrichtergespann wegen Behinderung des Torhüters nicht. Doch das interessierte die Mannschaft von Trainer Kevin Gaudet herzlich wenig. Denn anstatt nun Tempo aus der Partie zu nehmen drückte der Meister weiterhin aufs Tempo und wurde mit dem, jetzt regulären, Treffer belohnt. Mark Heatley hatte sich durch die halbe Kaufbeurer Hintermannschaft getanzt und konnte ungehindert zum 7:2 vollenden (54.). Der Kaufbeurer Treffer zum 3:7 kurz vor Ende des Spiels blieb nur Ergebniskosmetik.

"Gegen so eine junge Mannschaft, und vor allem als Meister müsste man eigentlich denken, das gewinnen wir. Aber Didi macht mit seiner Mannschaft einen hervorragenden Job und hat seine Mannschaft sehr schnell gemacht. Am Ende hat uns unsere Erfahrung geholfen und ich denke wir haben diesen Sieg heute gebraucht und auch verdient", gab Coach Kevin Gaudet nach dem Spiel zu Protokoll.

Mit diesem 6-Punkte Wochenende im Rücken gehen die Bietigheim Steelers nun die neuen Aufgaben an. Am Freitag gibt Greg Squires ein Gastspiel an alter Wirkungsstätte. Ab 20:00 Uhr gastiere die Steelers bei den Starbulls Rosenheim. Am Sonntag sind dann ab 18:00 Uhr die Lausitzer Füchse in der EgeTrans-Arena zu Gast

22.09.2013 21:11 von Michael Beez

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 23.09.2013, 10:39

Anzeige
 

Geschäftsstelle diesen Dienstag und Mittwoch geschlossen!

Beitragvon Petra » 23.09.2013, 16:13

Geschäftsstelle diesen Dienstag und Mittwoch geschlossen!

Bild

Die Geschäftsstelle der Bietigheim Steelers ist am kommenden Dienstag (24.09.13) und Mittwoch (25.09.13) auf Grund des Umzuges der Geschäftsstelle in die neue Arena geschlossen.

Leider können wir in dieser Zeit keine Anrufe entgegennehmen und keine E-Mails beantworten. Ab Donnerstag (26.09.13) sind wir wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen. Bitte beachten Sie die neuen Telefonnummern!

Unser Fanshop/Ticketing hat an beiden Tagen wie gewohnt von 16 bis 19 Uhr geöffnet!!!

Geschäftsstelle Bietigheim Steelers (neue Telefonnummern gültig ab 26.09.13):

Zentrale/Öffentlichkeitsarbeit :


Tel.: 07142/91797 - 0

Tel.: 07142/91797 - 10

Fax Zentrale:

07412/91797 - 15

Marketing & Sponsoring:

Tel.: 07142/91797 - 12

Fanshop & Ticketing:

Tel.: 07142/91797 - 21


Vielen Dank für Ihr Verständnis!

23.09.2013 11:44 von Denise Entenmann

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron