Baden-Württemberg-Duell am Freitag – Wiedersehen mit den Sta




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Baden-Württemberg-Duell am Freitag – Wiedersehen mit den Sta

Beitragvon Petra » 18.09.2015, 17:53

Baden-Württemberg-Duell am Freitag – Wiedersehen mit den Starbulls am Sonntag!

Bild

Am zweiten Wochenende der diesjährigen Saison der DEL2 kommt es am Freitag zum Baden-Württemberg-Duell gegen die Tower Stars aus Ravensburg ehe am Sonntag die Starbulls aus Rosenheim erstmals ihre Visitenkarte in der neuen Spielzeit im Ellental abgeben. Am Sonntag findet zudem der Aktionstag für Dauerkartenbesitzer statt, bei dem Saisonkarteninhaber zwei Eintrittskarten zu extrem vergünstigten Preisen erwerben können!

Die Oberschwaben starteten ebenfalls wie der Meister mit 3 Punkten am vergangenen Wochenende. Am Freitag gab es in Rosenheim zum Auftakt eine 1:4 Niederlage, im Heimspiel gegen die Kassel Huskies überzeugte die Truppe von Trainer Daniel Naud jedoch wieder und schickte den hessischen Vertreter mit einem 6:4 Sieg auf die Heimreise. Alles überragender Akteur in diesem Spiel war Brian Roloff mit zwei Toren und zwei Assists. Kurz vor Beginn der Saison eine Hiobsbotschaft für die Tower Stars, Topspieler und Zaubermaus Austin Smith wurde in einem Vorbereitungsspiel mit einem Schlittschuh der Oberarm aufgeschlitzt, wie lange er noch ausfällt ist derzeit nicht absehbar. Für ihn stattete man den Kanadier Tyler Gron mit einem Zeitvertrag aus, bis Smith wieder fit ist. Am Freitag fehlte noch ein wenig die Bindung zu seinen Kollegen, am Sonntag klappte das schon weitaus besser und er trug sich mit einem Tor und einer Beihilfe auf dem Spielberichtsbogen ein. Auch die beiden anderen Kontingentspieler Brandon MacLean und Mathieu Tousignant wussten bisher durchaus zu überzeugen.

Mit Radek Krestan, Fabio Carciola und Konstantin Schmidt hat Trainer Naud weitere Offensivspieler in seinen Reihen, die es in den Griff zu bekommen gilt. Das bisherige „Rauhbein“ der Liga schnürrt seine Schlittschuhe ebenfalls in Ravensburg. Routinier Alexander Dück kassierte in den ersten beiden Spielen 37 Strafminuten und dennoch gelangen dem Verteidiger ein Tor und eine Beihilfe. Dück, der „verlorene Sohn“ Lukas Slaventinsky und Kilian Keller sollen der Defensive mehr Stabilität verleihen. Im Tor bilden Christian Rhode und Matthias Nemec seit einigen Jahren ein stabiles Duo, in dem Rhode die klare Nummer 1 ist.

Lasst uns eine Auswärtsserie starten und auch bei den Oberschwaben 3 Punkte mit nach Hause nehmen! Spielbeginn ist um 20:00 Uhr. Allen Steelers-Fans die unser Team in Ravensburg unterstützen, eine gute An- und Rückreise! Bringt die Punkte mit ins Ellental!

Am Sonntag um 17:00 Uhr kommt es in der EgeTrans Arena zum insgesamt 37. Aufeinandertreffen zwischen den Steelers und den Starbulls aus Rosenheim. In der Statistik liegen die Oberbayern noch vorne, 19 Siege gab es für das Team von Trainer-Urgestein Franz Steer in den bisherigen Duellen. Selbst in Bietigheim konnten die Rosenheimer bereits 8 von 19 Spielen für sich entscheiden, hier gilt es den Vorsprung mit Hilfe der Fans im Rücken auszubauen! Auch bei den Starbulls Licht und Schatten zum Saisonbeginn. Den Heimauftakt gewann man souverän mit 4:1 gegen Ravensburg. In Dresden dann eine 2:5 Niederlage. Bemerkenswert, alle 6 bisher erzielten Tore wurden von den Kontingentspielern erzielt. Toptorschütze ist Neuzugang David Vallorani der mit einem Hattrick sein Debut am Freitag garnierte! Die beiden anderen Neuen „Kontis“, Wade MacLeod und C.J Stretch wissen auch wo das Tor steht, Tyler McNeely sowieso. Mit den DEL-erfahrenen Neuzugängen Dominik Daxlberger und Christian Neuert hat Trainer Steer weitere Optionen. Der 36-jährige Andrei Strakhov soll die jungen und talentierten Stürmer Manuel Edfelder, Raimund Hilger, Florian Gaschke und Leopold Tausch führen. Lediglich Simon Fischhaber wird mit einer Knieverletzung ausfallen.

In der Defensive setzen die Rosenheimer mit Max Meirandres (22 Jahre alt), Tobias Thalhammer (21), Gustav Veisert (19) und Christoph Gottwald (20) auf vier Eigengewächse, bei denen aber Meirandres und Thalhammer schon einige Erfahrung in DEL2 bzw. 2. Bundesliga sammeln konnten. Die notwendige Routine bringen Beppo Frank, Michael Rohner und der aus Wolfsburg kommende Peter Lindlbauer mit. Komplettiert wird die Verteidigung vom letztjährigen Pechvogel Max Renner, der wegen eines Kreuzbandrisses praktisch fast die komplette Hauptrunde ausfiel. Erstmals verpflichtete man keinen Kontingentspieler für die Defensivabteilung! Im Tor herrscht „Jugend forscht“ an der Mangfall. Der letztjährige „Rookie des Jahres“ Timo Herden ist ein Überflieger und trotz seiner erst 21 Jahren ein sicherer Rückhalt. Komplettiert wird das Duo vom 23-jährigen Lukas Steinhauser.

Bei den Steelers befindet sich Max Prommersberger nach seiner Blinddarm-OP weiter auf dem Weg der Besserung, ein Einsatz kommt jedoch noch zu früh. Hoffnung dagegen besteht bei Freddy Cabana! Wenn bis zum Wochenende alles passt, könnte der Mann mit der Nummer 97 erstmals in der neuen Saison mit seinen Teamkollegen aufs Eis gehen. Hoffen wir das Beste!

36 Spiele – 17 Siege für die Steelers, 19 für die Starbulls! Hier gilt es aufzuholen! Mit EUCH im Rücken kann das gelingen! Seid der 7.Mann auf den Rängen und schreit das Team zum 18. Sieg gegen das Team aus Oberbayern! Spielbeginn ist um 17 Uhr, die Halle öffnet eine Stunde vorher. Das gesamte Team der Steelers freut sich auf EUCH!

15.09.2015 19:23 von Patrick Jonza

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 18.09.2015, 17:53

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron