Hauptrundenmeisterschaft trotz 4:5-Niederlage nach Penalty




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Hauptrundenmeisterschaft trotz 4:5-Niederlage nach Penalty

Beitragvon Petra » 09.02.2015, 21:06

Hauptrundenmeisterschaft trotz 4:5-Niederlage nach Penalty gegen die Starbulls gesichert

Bild

Am Ende genügte der eine Punkt um die Hauptrundenmeisterschaft in der DEL2 endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Dabei sah es zwischenzeitlich so aus, als ob noch mindestens 5 Tage darauf gewartet werden muss.

Zu den Langzeitverletzten Bastian Steingroß, Justin Kelly und Adam Borzecki gesellte sich David Wrigley dazu. Er erlitt am Freitag gegen Crimmitschau eine Verletzung im Oberkörperbereich. Dies zog er sich ohne Fremdeinwirkung zu. Wie lang er ausfällt ist bis dato noch unklar. Die Schwaben erwischten einen Sahnestart gegen die Oberbayern. Bereits mit dem ersten eigenen Powerplay des Spiels, Marcus Götz saß für die Gäste in der Kühlbox, erzielte Freddy Cabana auf Zuspiel von Marcus Sommerfeld und Dominic Auger die Führung. Zu diesem Zeitpunkt schrieben wir die 6. Spielminute. Die Steelers weiter mit guten Chancen die Führung auszubauen, die Starbulls waren über den agilen Stephen Schultz und Tyler McNeely jedoch immer wieder brandgefährlich. Der für den pausierenden Silo Martinovic im Tor stehende Andreas Mechel, machte seine Sache aber hervorragend und parierte sämtliche Schüsse der Oberbayern. In der 17. Minute dann erneut Jubel bei den 2.684 Zuschauern in der EgeTrans Arena als Mark Heatley in seinem Wohnzimmer, dem Slot, das 2:0 erzielte. Mit diesem Zwischenstand ging es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt ein ganz anderes Bild! Die Starbulls dominierten von der ersten bis zur letzten Minute. Trainer Franz Steer fand wohl die richtigen Worte und seine Mannen setzten alles haargenau um, um weiter im Rennen um die Playoff-Plätze zu bleiben. Innerhalb von nicht einmal 5 Minuten wandelten die Starbulls den Rückstand in eine 2:3 Führung! Besonders der Ausgleich war sehr unglücklich. Max Hofbauer schoss von hinter dem Tor gegen die Kelle von Andi Mechel, von dort sprang der Puck hinter die Linie. Als dann in der 38. Minute Routinier Adreij Strakhov in Unterzahl zum 2:4 traf, glaubten nur noch wenige an einen Sieg der Hausherren.

In der zweiten Pause war es dann Kevin Gaudet der seine Jungs ermahnen musste. Wie bei seinem Gegenüber, besser gesagt Banknachbarn Franz Steer, fruchteten auch seine Worte. In der 48. Minute schickte Schiedsrichter Robert Paule zuerst Simon Fischhaber auf die Strafbank und kurz darauf Toptorjäger Mario Valery-Trabucco hinterher. In doppelter Überzahl war es Marcus Sommerfeld der mit einem satten Schlagschuss Timo Herden im Tor der Rosenheimer bezwingen konnte. Die Vorarbeiter waren Robin Just und Dominic Auger. Die Schwaben waren wieder im Spiel und drauf und dran am Ausgleich. Dieser fiel ebenfalls kurios wie zuvor der Ausgleich der Starbulls. Renè Schoofs schlänzte die Scheibe in Richtung Tor, diese wurde abgefälscht und stieg raketenartig in die Luft. Kein Spieler sah den Puck mehr ,bis er hinter dem völlig überrascht schauenden Timo Herden im Netz einschlug. Eine Bogenlampe im Eishockey hat wirklich Seltenheitswert. Zu diesem Zeitpunkt waren noch knapp über 8 Minuten zu spielen. Ein Treffer wollte beiden Teams trotz guter Möglichkeiten nicht mehr gelingen, so dass es in die Overtime ging. Dort sprach Schiedsrichter Paule nach einem harmlosen Foul von Chris St.Jaques eine Strafe gegen selbigen aus. Zum Glück konnte die Druckphase überstanden werden und es folgte das Penaltyschiessen.

Freddy Cabana lief als Starter für die Hausherren an, trotz zweier Schiedsrichter an der Grundlinie sah keiner, dass der Puck die Linie überquert hatte und verwehrten ihm den Treffer! Für die Strabulls traf im Anschluss Mario Trabucco. Marcus Sommerfeld sorgte mit einem humorlosen aber erfolgreichen Penalty für den Ausgleich, Andi Mechel konnte dann den Versuch von Stephen Schultz parieren. Leider scheiterte dann Robin Just an Herden. Andreij Strakhov sorgte dann mit dem schönsten Penalty des Abends für den Sieg der Starbulls!

09.02.2015 09:58 von Patrick Jonza

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 09.02.2015, 21:06

Anzeige
 

Steelers bei sprade.tv

Beitragvon Petra » 09.02.2015, 21:07

Steelers bei sprade.tv

Bild

Die Fans der Bietigheim Steelers sowie alle anderen Fans der restlichen 13 DEL2-Teams können sich ab sofort über noch mehr Action, Checks und Tore in der Eishockey Live-Berichterstattung freuen.

Als nächstes Team in der DEL2 bieten die Bietigheim Steelers in Kooperation mit sprade.tv die Heimspiele aus der EgeTrans Arena im Live-Stream an. Interessierte Eishockeyfans, die aus zeitlichen oder geographischen Gründen nicht persönlich in der EgeTrans Arena anwesend sein können, haben erstmals zur Partie am kommenden Freitag gegen die Dresdner Eislöwen die Möglichkeit, das Angebot in Anspruch zu nehmen.

Die Partnerschaft mit sprade.tv stellt im Speziellen eine erweiterte mediale Erreichbarkeit der Bietigheim Steelers und deren Sponsoren in der Öffentlichkeit sicher und sorgt darüber hinaus für eine generelle vermehrte Wahrnehmung des Eishockeysports in Deutschland.

Weitere Informationen zum Live-Stream, zur Spiel-Buchung und allen anderen Themen gibt es hier:

http://sprade.tv/

Einen ersten Eindruck vom Probelauf vom Spiel gegen Rosenheim seht ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=WE2A_q4 ... e=youtu.be

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron