It´s Playoff Time – SC Riessersee der Gegner im Viertelfinal




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

It´s Playoff Time – SC Riessersee der Gegner im Viertelfinal

Beitragvon Petra » 12.03.2014, 17:39

It´s Playoff Time – SC Riessersee der Gegner im Viertelfinale

Bild

Es geht los – die schönste Zeit des Jahres beginnt – it´s Playoff Time. Die Chance auf Rang eins in die Endrunde war da, doch nicht wie gewünscht landeten die Cracks der Steelers am vergangenen Freitag gegen die Ravensburg Towerstars den erhofften Sieg, sondern verloren mit 6:7 in der Fremde. Damit war das erste Duell in den Playoffs klar. Die Bietigheim Steelers treffen als Tabellendritter auf den sechsten, den SC Riessersee. Die beste Offensive gegen die mitunter beste Defensive der Liga.

Der direkte Vergleich und die Tabellensituation sprechen dabei deutlich für den amtierenden Meister aus Bietigheim. Der Dritte der DEL2 konnte beide Gastspiele am Werdenfels mit 4:1 und 5:3 für sich entscheiden. Und auch der letzte Vergleich am 26. Januar sicherte der Mannschaft von Trainer Kevin Gaudet drei wichtige Punkte. Doch es wäre zu einfach nur diese Seite zu sehen. Ungern erinnert man sich an die herbe 0:5 Pleite in der heimischen EgeTrans Arena. Defensiv unterliefen den Bietigheimern ähnlich wie in Ravensburg teilweise haarsträubende Fehler. Und gegen Ravensburg erwischte auch Torhüter Frédéric Cloutier einen rabenschwarzen Abend und zertrümmerte auf dem Weg in die Kabine seinen Schläger. Immerhin, die Emotionen stimmen, die Steelers sind im Playoff Modus. Aufpassen sollte man vor allen Dingen auf Lubor Dibelka und Eishockey-Oldie Tim Regan. Beide trafen in der abgelaufenen Runde je drei Mal gegen die Steelers. Nimmt man dann noch SCR-Stürmer Michael Rimbeck hinzu der alleine vier Treffer gegen den Meister bejubeln durfte, sind allein dieser drei, für zehn der zwölf Garmischer Treffer gegen die Schwaben verantwortlich.

Dazu kommt noch, dass mit Bryan Hogan einer der besten DEL2 Torhüter in Diensten des SC Riessersees steht. Allerdings konnte der Kanadier in der Hauptrunde auf Grund der von einigen Verletzungen nie sein wirkliches Potenzial zeigen. Dafür sprangen immer wieder talentierte junge Keeper wie Korbinian Sertl und Niklas Treutle in die Bresche.

Dennoch spricht auch eine weitere Statistik für den Meister. In der Endrunde hielten sich die Steelers gegen die Bayern bisher immer schadlos. In der Abstiegsrunde 2012 besiegten die Bietigheimer unter Gaudet den SCR zwei Mal und 2009 schaltete man die Blauen im Playoff-Viertelfinale mit 4:0 aus und wurde am Ende Meister... Lassen wir die Spiele beginnen!!!

12.03.2014 13:22 von Michael Beez

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 12.03.2014, 17:39

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron