Kaufbeuren am Freitag zu Gast – am Sonntag geht´s in die Lau




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Kaufbeuren am Freitag zu Gast – am Sonntag geht´s in die Lau

Beitragvon Petra » 17.10.2014, 18:09

Kaufbeuren am Freitag zu Gast – am Sonntag geht´s in die Lausitz auf Fuchsjagd

Bild
Der ESV Kaufbeuren ist am Freitag ab 19:30 Uhr in der EgeTrans Arena zu Gast und wird versuchen, als erstes Team in der Saison 2014/2015 Punkte mit aus Bietigheim zu nehmen. Das Team von Trainer Kevin Gaudet ist seit 5 Spielen in der heimischen Arena ungeschlagen.

Ungeschlagen waren auch die Allgäuer in den ersten 4 Saisonspielen, bevor es in den letzten 6 Spielen nur Niederlagen hagelte. Der Kader von Trainer Uli Egen wurde zu Saisonbeginn völlig umgekrempelt. Lediglich 7 Spieler der Vorsaison blieben den Jokern erhalten. Die Mannschaft wurde mit vielen Perspektivspielern und einigen erfahrenen Cracks neu aufgestellt. Mit 22,7 Jahren im Schnitt sind die Kaufbeurer die jüngste Mannschaft der DEL2. Im Sturm sorgen mit Daniel Menge, Michael Fröhlich und Max Schmidle, drei der älteren Spieler für Wirbel. Kurz vor Saisonbeginn konnte mit dem Kanadier Matt Marquardt noch ein Center aus der AHL verpflichtet werden, der für die erste Sturmreihe eingeplant ist.

In der Verteidigung sollen die beiden Kanadier Rob Kwiet und Matt Wadell die jungen Spieler führen und für Stabilität vor dem Tor von Stefan Vajs sorgen. Der 26-jährige geht mittlerweile in seine 5. Saison für die Allgäuer und zählt zu den besten Deutschen Schlussmännern der DEL2.

Seid mit dabei und verteidigt die Festung Bietigheim am Freitag wieder lautstark! GEMEINSAM sind wir unschlagbar!

Am Sonntag machen sich die Steelers auf den Weg nach Weisswasser zu den Lausitzer Füchsen. Spielbeginn im Fuchsbau ist um 17:00 Uhr. Den bisherigen Saisonverlauf der Füchse kann man als „durchwachen“ bezeichnen. Der Kandidat auf einen Playoff-Platz verweilt zur Zeit auf einem eher enttäuschenden 11. Tabellenplatz. In den letzten 5 Jahren konnten die Sachsen viermal die Endrunde erreichen und schieden dabei dreimal gegen den späteren Deutschen Meister aus!

Im Sturm konnte Trainer Dirk Rohrbach mit Greg Claasen einen Topspieler verpflichten, der in der letzten Saison mit dem ERC Ingolstadt die Meisterschaft in der DEL feiern konnte. Der mittlerweile 37-jährige soll zusammen mit seinem gleichaltrigen Sturmpartner und letztjährigen Topscorer der Füchse, Scott King, die Oberlausitzer im Sturm anführen. Mit dem Schweden Jonas Johansson gelang es den Füchsen einen spielstarken Stürmer zu holen. Mit Kevin Lavallee, Sean Fischer und Maxim Legault haben die Füchse weitere Trümpfe vorne mit dabei. Für geballte Erfahrung in der Defensive sorgen Danny Pyka, Lukas Pozivil und Jörg Wartenberg. Aus Dresden konnte mit Andre Mücke ein ehemaliger Leistungsträger zurück in den Fuchsbau geholt werden. Im Tor soll der wiedergenesene Jonathan Boutin an seine Leistungen der letzten Jahre anknüpfen. Gelingt es ihm, haben die Sachsen einen Topgoalie zwischen den Pfosten der schon einige Stürmer zur Verzweiflung brachte.

Allen Steelersfans die das Team in die Lausitz begleiten, wünschen wir eine gute Reise!

15.10.2014 12:31 von Bietigheim Steelers

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 17.10.2014, 18:09

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron