Kaufbeuren kommt am Freitag – Spitzenspiel am Sonntag in der




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Kaufbeuren kommt am Freitag – Spitzenspiel am Sonntag in der

Beitragvon Petra » 02.12.2014, 21:18

Kaufbeuren kommt am Freitag – Spitzenspiel am Sonntag in der Lausitz

Bild

An diesem Wochenende könnten die Voraussetzungen vor den jeweiligen Spielen unserer Bravehearts nicht unterschiedlicher sein.

Am Freitag geht es gegen den Tabellenletzten aus Kaufbeuren ehe es am Sonntag gegen den ersten Verfolger der Steelers, den Lausitzer Füchsen, zum Spitzenspiel kommt.

Das erste Aufeinandertreffen gegen den Traditionsclub aus dem Allgäu endete in der EgeTrans Arena deutlich mit 7:3 für das Team der Trainer Kevin Gaudet und Marc St.Jean. Mitte November zogen die Verantwortlichen des ESV Kaufbeuren dann die Reissleine und trennten sich von Trainer Uli Egen und Sportdirektor Dieter Hegen. Seit letzter Woche steht mit Kari Rauhanen ein Finne hinter der Bande der Allgäuer. Sein Einstand glückte mit dem 4:3 Auswärtssieg beim SC Riessersee. Am Sonntag konnte man den Schwung jedoch nicht mitnehmen und verlor daheim mit 2:3 gegen Crimmitschau. Mit der Rückkehr von Stammtorhüter Stefan Vajs konnte die Defensive ein wenig stabilisiert werden. Nach der Deutschland-Cup Pause holte man mit Michael Kreitl einen Routinier zurück aus Peiting. Er soll eine Leaderrolle einnehmen und das sehr junge Team im Abstiegskampf führen. Die gefährlichsten Angreifer der Kaufbeurer sind Daniel Menge und Max Schmidle.


Kommt am Freitag um 19:30 Uhr alle in die EgeTrans Arena und unterstützt unser aufopferungsvoll kämpfende Team bei der Jagd nach 3 weiteren Punkten!


Am Sonntag findet das Spitzenspiel der DEL 2 in Weißwasser statt, wenn die heimischen Füchse unsere Steelers ab 17:00 Uhr zum Tanz bitten. Mit 14 Punkten Rückstand, bei einem Spiel weniger, auf die Steelers, sind die Sachsen erster Verfolger auf den Thron der DEL 2. Das Team von Trainer Dirk Rohrbach konnte aus den letzten 11 Spielen, 10 mal als Sieger das Eis verlassen. Das erste Aufeinandertreffen im Fuchsbau war schon ein Spektakel, dass die Lausitzer mit 7:6 nach Penalty für sich entscheiden konnten. Matchwinner damals war Scott King für die Hausherren. Er wurde mittlerweile als Topscorer seines Teams von Jonas Johannsson abgelöst. Dass die Sachsen auch keine Kinder von Traurigkeit sind belegt das Spiel letzten Sonntag gegen Kassel. Insgesamt wurden beim 4:3 Sieg nach Verlängerung 125 Strafminuten gegen beide Teams verhängt, wobei 14 Strafen die Füchse trafen. Für Spannung beim Duell Erster gegen den Zweiten ist also von vornherein gesorgt.

Allen Auswärtsfahrern wünschen wir eine angenehme An- und Abreise in die Lausitz. Unterstützt das Team so grandios wie bisher auch und helft mit, den Punkteabstand auf die Füchse weiter auszubauen!

02.12.2014 11:52 von Bietigheim Steelers

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 02.12.2014, 21:18

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron