McKnight Show bringt verdienten 6:3 Sieg für die Steelers




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

McKnight Show bringt verdienten 6:3 Sieg für die Steelers

Beitragvon Petra » 07.12.2013, 11:39

McKnight Show bringt verdienten 6:3 Sieg für die Steelers

Bild

Zum Startdebüt des neuen Torhüters Frederic Cloutier, der unter der Woche aus Rosenheim zum amtierenden Meister kam, ging es für die Mannschaft der Bietigheim Steelers nach Kaufbeuren. Zurück im Steelers Sturm war Kapitän Marcus Sommerfeld, der gleich zwei Tore selbst erzielte und zwei mal auflegte und nur von Matt Mcknight mit drei Toren und Vorlagen übertroffen wurde. Als überzähliger Ausländer musste Patrick Asselin auf der Tribüne Platz nehmen.

Die Steelers kamen gut ins Spiel und verzeichneten nach fünf gespielten Minuten durch Greg Squires und Matt McKnight die erste Chancen, welche aber noch keinen Erfolg mit sich brachten. Besser dann in der neunten Minute. David Wrigley spielte die Scheibe auf Matt McKnight und dieser bejubelt mit den mitgereisten 20 Fans die Führung für die Ellentaler. Keine zwei Minuten später jubelten die Steelers erneut. In Überzahl kam die Scheibe über Matt McKnight und Robin Just zu Kapitän Marcus Sommerfeld und die Steelers legten in Ihrer Paradedisziplin das 2:0 nach. Die Steelers suchten Ihr Glück in der Offensive und versuchten Kaufbeuren in ihrem Drittel fest zunageln. Selbst in Unterzahl, Alexej Dmitriev musste wegen Hakens zwei Minuten auf die Strafbank, hatte Mark Heatley das 3:0 auf dem Schläger scheiterte aber Johannes Wiedemann im Tor der Buron Jokers. So ging es mit einer 2:0 Führung in die erste Pause.

Wo die Steelers im ersten Drittel aufhörten machten sie direkt weiter, Chance um Chance erspielten sich die Kufencracks von Kevin Gaudet, brauchten aber bis zur 30. Minute um ein weiteres Tor bejubeln zu dürfen. Marcus Sommerfeld und Markus Gleich assistierten Matt McKnight bei seinem zweiten Treffer an diesem Abend. Wer dachte jetzt würden die Steelers einen Gang zurück schalten wurde eines besseren belehrt, denn Matt McKnight und David Wrigley hatten sehr gute Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Anders in der 35. Minute, in der einzigen Strafzeit im zweiten Drittel saß Matti Näätänen auf der Bank und sechs Sekunden später wurde er bereits von Marcus Sommerfeld erlöst. Dieser erzielte auf Zuspiel von David Wrigley die verdiente 4:0 Führung. Die Steelers hatten eine sehr starke Phase, standen Defensiv sehr gut und erspielten sich offensiv Chance um Chance. Kurz vor Ende des zweiten Drittels prüfte Chris St. Jacques noch einmal Johannes Wiedemann, doch es glückte ihm nicht die Führung auf 5:0 auszubauen.

Im letzten Drittel erwischten die Hausherren die Steelers nach nicht mal 90 Sekunden Eiskalt. Philipp De Paly und Maximilian Hadraschek stecken auf Michael Kreitl durch und dieser verkürzte auf 1:4 aus Sicht der Buron Jokers. Die kleine Euphorie nutzen die Gastgeber. Sie kamen besser ins Spiel und forderten immer mehr die Defensive um den neuen Goalie Frederic Cloutier. Nach 49 gespielten Minuten bezwang Markku Tähtinen den Neu-Steeler nach Zuspiel von Hans Detsch und Stephen Schultz zum 2:4. Es keimte Hoffnung bei den Gastgebern und den 953 Zuschauern auf, denn nur zwei Zeigerumdrehungen später war Kaufbeuren auf nur ein Tor herangekommen. Torschütze Matti Näätänen (Markku Tähtinen, Stephen Schultz) erzielte in der 51. Minute den 3:4 Anschlusstreffer. Dies nahm der amtierende Meister zum Anlass noch einmal nach zu legen. Mit seinem dritten Tor an diesem Abend krönte Matt McKnight seine starke Vorstellung, die Vorlage kam wieder von Kapitän Marcus Sommerfeld und Markus Gleich. Den Schlusspunkt setzte drei Minuten später David Wrigley mit dem 3:6. Auch zu diesem Tor kamen die Vorlage von Marcus Sommerfeld, der an vier Toren beteiligt war und Matt McKnight der somit an jedem der sechs Treffer beteiligt war.

Nach diesem wichtigen Auswärtserfolg empfangen die Steelers am Sonntagnachmittag die Ravensburg Towerstars. Spielbeginn beim Heimdebüt von Torhüter Frederic Cloutier ist bereits um 16:00 Uhr.

Als besonderes Highlight haben alle Fans die Möglichkeit, sich mit dem Meisterpokal in der EgeTrans Arena fotografieren zu lassen.

07.12.2013 01:26 von Alessandro De Angelis

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 07.12.2013, 11:39

Anzeige
 

Der Nikolaus war da!!!

Beitragvon Petra » 07.12.2013, 11:42

Der Nikolaus war da!!!

Bild

Für unsere Fans hat der Nikolaus heute etwas ganz Besonderes im Fanshop vorbei gebracht. Am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen die Ravensburg Towerstars gibt es den „Nikolausrabatt“. Ab einem Einkaufswert von 50,00 Euro gibt es einen Nachlass von 20%. Zusätzlich verkaufen wir im Eingangsbereich Fanschals für nur 10,00 Euro.

Nicht vergessen: Das Spiel am Sonntag beginnt bereits um 16 Uhr! Der Fanshop öffnet um 15 Uhr!

06.12.2013 12:12 von Denise Entenman

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron