Pflichtaufgabe gelöst - 6:3 Sieg gegen den ESV Kaufbeuren




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Pflichtaufgabe gelöst - 6:3 Sieg gegen den ESV Kaufbeuren

Beitragvon Petra » 06.12.2014, 21:13

Pflichtaufgabe gelöst - 6:3 Sieg gegen den ESV Kaufbeuren

Bild

Am heutigen Freitagabend stand vor 2.709 Zuschauern die Partie Spitzenreiter gegen Tabellenschlusslicht auf dem Spielplan der DEL 2. Wie bereits schon das eine oder andere Mal in dieser Saison begann die Partie in der EgeTrans Arena mit einem frühen Treffer! Die Gäste des ESV Kaufbeuren waren nach nicht einmal 2 Minuten erfolgreich, Matt Waddell konnte nach einem schönen Pass quer durch die komplette Steelers Defensive mit dem ersten Torschuss den ins Tor zurückgekehrten Sinisa Martinovic überwinden. Nach zwei guten Chancen in den Folgeminuten durch Robin Just und Dominic Auger konnten die Steelers auch ein Powerplay ab der 9. Minute nicht nutzen, um das Ergebnis zu egalisieren. Im Gegenteil, kaum waren die Gäste aus dem Allgäu wieder vollzählig auf dem Eis, brachte Tim Richter den ESV Kaufbeuren mit 0:2 in Front - zwölf Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Dies schien der notwendige Wachrüttler für das Team um Kapitän Adam Borzecki gewesen zu sein - fortan gab es nur noch eine Richtung, in die gespielt wurde: Richtung Stefan Vajs im Tor der Gäste! Und so kam es dann auch, die Steelers erneut im Powerplay, Bastian Steingroß brachte den Puck vor das Tor und dort stand Mark Heatley goldrichtig - das 1:2 in der 13. Minute sorgte erstmals am heutigen Abend für grün-weißen Jubel auf den Rängen. Zwei Minuten später hatte Matt McKnight dann die Riesenchance zum Ausgleich, nachdem ihn Robin Just mustergültig frei spielte, doch der Gästegoalie roch den Braten und konnte klären. Eine Minute vor Ertönen der Pausensirene zahlten sich die Angriffsbemühungen der Hausherren dann doch noch im ersten Spielabschnitt aus, Dominic Auger versenkte die schwarze Hartgummischeibe zum 2:2 Ausgleich, Robin Just und Matt McKnight waren als Vorlagengeber aktiv.

Die ersten Minuten des Mittelabschnitts gehörten dann wieder den Gästen, die mit der einen und anderen Möglichkeit Sinisa Martinovic prüften, im Gegensatz zum Spielbeginn dieses Mal jedoch erfolglos blieben. Nach 29 gespielten Minuten wurde es dann kurios auf der Eisfläche. Matt McKnight jagte über die rechte Seite dem Puck hinterher und passte diesen halbhoch von hinter der Torlinie zurück vor das Tor. Plötzlich taumelte der Puck auf dem Rücken von Stefan Vajs und fiel von dort zur 3:2 Führung ins Tor der Gäste - offizieller Torschütze war damit Matt McKnight. Weniger glücklich sondern eiskalt und ansatzlos agierten in der 35. Minute Robin Just und René Schoofs, der aus halblinker Position mit einem Flachschuss ins lange Eck für den vierten Bietigheimer Torjubel an diesem Abend sorgte - 4:2! Mit diesem Ergebnis ging es nach 40 Minuten auch völlig verdient in die 2. Pause.

Aus dieser kehrten die Ellentaler konzentrierter zurück als das Tabellenschlusslicht. Die Folge war der Treffer zum 5:2 durch Förderlizenzspieler Marcel Kahle, der sich umgehend bei Benjamin Kronawitter für dessen mustergültigen Querpass bedankte. Kurze Zeit später hatten die Steelers bei einem fast zweiminütigem 5-3 Powerplay die Möglichkeit, das halbe Duzend voll zu machen, vorerst sollte dieser Versuch jedoch scheitern. Mehr oder weniger aus dem Nichts gaben die Gäste dann in der 51. Minute nochmals ein Lebenszeichen und verkürzten auf 5:3 durch den dritten "Matt-Treffer" an diesem Abend, Matt Marquardt war für die Gäste erfolgreich. Zwei Minuten später fiel dann der Treffer, der das halben Dutzend doch noch komplettierte und die Matt-Quote ein weiteres Mal erhöhte - sowohl für diesen Abend, als auch auf dem Scorerkonto der Bietigheimer # 39, Matt McKnight! Das 6:3 war dann auch gleichzeitig der Endstand, mit dem sich der Spitzenreiter die Punkte 55, 56 und 57 sicherte.

Am kommenden Sonntag reisen die Steelers nach Weißwasser zum DEL 2 Topspiel. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, den 14.12. gegen die Löwen Frankfurt statt, zu dem die Truppe von Kevin Gaudet auf Eure lautstarke Unterstützung baut.

05.12.2014 22:07 von Bietigheim Steelers

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 06.12.2014, 21:13

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron