Steelers drehen viertes Spiel um und ziehen ins Finale ein!




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Steelers drehen viertes Spiel um und ziehen ins Finale ein!

Beitragvon Petra » 09.04.2009, 22:56

Steelers drehen viertes Spiel und ziehen ins Finale ein
von Markus Willrett am 09. April 2009 um 22:04
Bild
Die Bietigheim Steelers ziehen mit dem vierten Sieg in Folge gegen die Lausitzer Füchse ins Finale der zweiten Bundesliga ein. Nach einem 0:2 Rückstand nach zwei Dritteln drehten die Stählernen von Christian Brittig das vierte Halbfinalspiel in Sachsen und besiegelten den Finaleinzug mit einem 5:2 Sieg. Die Füchse verlangten den Steelers noch einmal alles ab, doch das tolle Überzahlspiel ließ Bietigheim ungeschlagen ins Finale einziehen.

Neben den Verletzten Markus Ziesche und Regan Rome mussten die Lausitzer Füchse auf den kurzfristig ausgefallenen Sven Valenti verzichten. Außerdem saß Carsten Gosdeck seine Sperre nach der Attacke gegen Alexander Serikow ab und stand den Sachsen nicht zur Verfügung. Die Steelers konnten erneut fast vollzählig antreten.

Die Füchse präsentierten sich komplett neu formiert. Coach Thomas Popiesch zeigte sich nach der letzten Partie zwar zufrieden, da sein Team viel investierte, doch die Durchschlagskraft um die Scheibe im Netz von Sinisa Martinovic unter zu bringen fehlte. „Es ist schade, dass der Aufwand den die Mannschaft betreibt nicht belohnt wird", analysierte der Trainer der Sachsen das Spiel am vergangenen Dienstag in Bietigheim. Hierbei konnte die Top-Formation der Steelers die Partie zu Gunsten der Schwaben entscheiden.

Im Fuchsbau jedoch nahmen die Hausherren gleich das Heft in die Hand und starteten mit einigen guten Angriffen in Richtung Steelers-Gehäuse. Zwar hatte Kasper Degn früh im Spiel eine gute Möglichkeit, doch als Alexander Dotzler wegen Haltens in der Kühlbox saß gingen die Sachsen erstmals in dieser Halbfinalserie in Führung. Offensivverteidiger Kevin Young (11.Min.) nutzte das Zuspiel von Center Preston Mizzi und Mike Sullivan zum 1:0 für seine Füchse. Kurz vor Ende des Drittels schickte Hauptschiedsrichter Reichert Chris Straube auf die Strafbank. Somit starteten die Steelers in Überzahl ins Mitteldrittel. Doch Ryan MacDonald parierte gegen die stärkste Überzahlformation der Liga glänzend.

Auch im Mitteldrittel präsentierten sich die Lausitzer clever und mit viel Übersicht. Allen voran die erste Reihe um Tepper, Mizzi und Sullivan erspielte sich am laufenden Band Möglichkeiten. So auch zu Beginn des zweiten Abschnittes. Prompt erhöhten die Füchse auf 2:0. Diesmal war es Mike Sullivan (23.Min.) der Sinisa Martinovic überwinden konnte.

Erst im letzten Drittel legten die Steelers richtig los und gewannen den Schlussabschnitt mit 5:0. Als bei den Füchsen Patrick Strauch und Boris Flamik für zwei Minuten auf der Sünderbank saßen, spielten die Bietigheimer ihre große Stärke aus. Zunächst nutzte Stürmer Kasper Degn(45.Min.) den numerischen Vorteil und erzielte den Anschlusstreffer für die Gäste. Wenige Minuten später netzte Play-Off-Spezialist Alexander Serikow (48.Min.) ein. Hier schwächte erneut Patrick Strauch die Sachsen als er eine große Strafe aufgebrummt bekam. Danach waren die Steelers kaum zu bremsen. Nach einem wunderschönen Pass durch die neutrale Zone von Greg Schmidt, startete Andrej Kaufmann (51.Min.) einen Alleingang, den er erfolgreich abschließen konnte. Wieder im Powerplay und wieder traf Play-Off-Monster Alexander Serikow (54.Min.). Schließlich konnte Dirk Wrobel (56.Min) im Nachsetzen auf 5:2 erhöhen.

Somit ziehen die Steelers erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in das Finale der zweiten Bundesliga ein. Jetzt schaut ganz Bietigheim auf die andere Halbfinalserie zwischen Ravensburg und München. Beginn der Finalserie ist am 17.April in der schwäbischen Ellental Festung.
Quelle: http://www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 09.04.2009, 22:56

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron