Tag der Entscheidungen in der DEL2 – Ehrungen in Bremerhaven




Hier gehts rund um die Steelers

Moderatoren: Roxy, steelyute, küken

Tag der Entscheidungen in der DEL2 – Ehrungen in Bremerhaven

Beitragvon Petra » 21.03.2014, 17:40

Tag der Entscheidungen in der DEL2 – Ehrungen in Bremerhaven

Bild

Alle sechs Serien können ein Ende finden / Die Top-4 mit den besten Karten / Bad Nauheim und Kaufbeuren wollen Klassenerhalt sichern

Kuriose Ausgangslage vor Spiel fünf der Playoff-/Playdown-Serien in der DEL2: In allen sechs Duellen führen die Heim-Teams mit 3:1 und können damit in der Serie „Best of seven“ den Sack vorzeitig zu machen. Die vermeintlich besten Chancen für eine möglichst lange Verschnaufpause vor den am 28. März beginnenden Halbfinals haben die Fischtown Pinguins gegen die Lausitzer Füchse und die Starbulls Rosenheim gegen Dresdens Eislöwen. Ebenfalls den ersten von drei Match-Pucks hat Meister Bietigheim gegen den SC Riessersee sowie Ravensburg gegen Landshut. In den Playdowns haben es die Roten Teufel aus Bad Nauheim (gegen Crimmitschau) und der ESK Kaufbeuren (gegen Heilbronn) in der Hand, sich vorzeitig in den Sommer zu verabschieden, derweil Westsachsen und Falken in die Aufstiegsrunde müssten. Bereits vor dem ersten Bully finden in Bremerhaven einige wichtige Ehrungen statt.

Fischtown Pinguins – Lausitzer Füchse (20.00 Uhr/Serienstand: 3:1)
Die Spannung über dem Wilhelm-Kaisen-Platz ist geradezu physisch greifbar. Denn gegen die Lausitzer Füchse wollen die Fischtown Pinguins das Tor zum Halbfinale endgültig und komplett aufstoßen. Die Frage lautet lediglich: Hat Fischtown-Coach „Iron Mike“ Stewart dafür den richtigen Schlüssel zur Hand? Nach drei Siegen aus vier Spielen sind die Seestädter zwar eindeutig favorisiert, doch die Füchse haben zuletzt in Bremerhaven demonstriert, was eine Favoritenrolle wert sein kann. Nämlich: Nichts! Entsprechend motiviert werden die Pinguins in die Partie gehen. Daraus machen die Akteure keinerlei Hehl – und finden in Mike Stewart Unterstützung. Seine unmissverständliche Botschaft: „Ich will, dass unsere Mannschaft als Sieger vom Eis geht und erwarte, dass dafür jeder alles gibt.“ Die Partie erlebt bereits vor dem ersten Bully ihren ersten (nichtsportlichen) Höhepunkt: So werden die Fischtown Pinguins als DEL2-Hauptrundensieger geehrt. Ebenfalls aus den Händen von DEL2-Ligenleiter Jörg von Ameln nimmt Mike Stewart den Pokal für den „DEL2-Trainer des Jahres“ in Empfang. Auch die Lausitzer Füchse gehen nicht leer aus: Das Team aus Ost-Sachsen wird mit dem Fairplay-Cup der DEL ausgezeichnet. Netter Nebenaspekt: Die Leistungen der „Fischtowner“ erzeugten in Bremerhaven in dieser Saison eine kleine Eishockey-Euphorie. So passierten bis dato über 100.000 Fans die Stadion-Tore am Wilhelm-Kaisen-Platz.

Die bisherigen Ergebnisse:
20.09.: Füchse – Fischtown 1:4
25.10.: Fischtown – Füchse 3:1
15.12.: Füchse – Fischtown 4:6
24.01.: Fischtown – Füchse 3:5
12.03.: Fischtown – Füchse 5:1
14.03.: Füchse – Fischtown 0:5
16.03.: Fischtown – Füchse 3:4 (OT)
18.03.: Füchse – Fischtown 0:4

Starbulls Rosenheim – Dresdner Eislöwen (19.30/3:1)
Der erklärte Angstgegner hat längst seinen Schrecken verloren. Alle vier Saison-Duelle hatten die Starbulls gegen Dresdens Eislöwen verloren. Da war das 2:3 daheim zum Playoff-Auftakt keine Sensation. Den Hauch des Sensationellen hatte indes, wie sich die Oberbayern zurück kämpften, nach drei Siegen in Folge die Serie drehten und nun vor dem ersten von drei Match-Pucks stehen. Derart viele Gelegenheiten möchte man in Rosenheim aber nicht wahrnehmen (müssen). Im Gegenteil: Bereits am in Spiel fünf soll der Sack – noch dazu vor heimischen Publikum – zugemacht werden. Aber: Der letzte Sieg einer Serie ist immer der Schwerste. Darum weiß auch Ober-Starbull Franz Steer, den die Steigerung seiner Männer natürlich mit Genugtuung erfüllt: „Wir haben wieder einmal den Playoff-Schalter gefunden und können nun unsere enorme Erfahrung in die Waagschale werfen. Mit dem nötigen Quäntchen Glück wollen wir morgen das Halbfinale perfekt machen.“

Die bisherigen Ergebnisse:
11.10.: Starbulls – Eislöwen 3:6
05.11.: Eislöwen – Starbulls 4:1
06.12.: Starbulls – Eislöwen 2:3
07.01.: Eislöwen – Starbulls 6:3
12.03.: Starbulls – Eislöwen 2:3 (OT)
14.03.: Eislöwen – Starbulls 2:5
16.03.: Starbulls – Eislöwen 4:2
18.03.: Eislöwen – Starbulls 2:5

Bietigheim Steelers – SC Riessersee (20.00/3:1)
Endspielstimmung in Bietigheim: Sowohl der Meister als auch der SC Riessersee wollen unbedingt den Erfolg. Die „Eisenmänner“, um das Halbfinale perfekt zu machen, das Team aus dem Werdenfelser Land, um den letzten Strohhalm fürs Weiterkommen zu ergreifen. „Die letzten Tage waren tough und ein paar Tage ohne Spiel würden allen gut tun“, sagt Bietigheims Kapitän Marcus Sommerfeld. Beim vorzeitigen Erreichen der Vorschlussrunde hätten die Steelers bis zum kommenden Freitag spielfrei. Doch die Werdenfelser werden sich mit Sicherheit nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen. „Die Mannschaft weiß, dass sie in Bietigheim siegen muss. Sie weiß aber auch, dass sie es kann. Wenn wir die Leistung aus den letzten Auftritten dort wieder abrufen können, jeder alles und noch ein bisschen mehr gibt, werden wir gewinnen“, gibt sich Trainer Toni Krinner kämpferisch.

Die bisherigen Ergebnisse:
20.09.: Riessersee – Steelers 1:4
25.10.: Steelers – Riessersee 0:5
13.12.: Riessersee – Steelers 3:5
26.01.: Steelers – Riessersee 4:3
12.03.: Steelers – Riessersee 2:3 (OT)
14.03.: Riessersee – Steelers 3:4 (OT)
16.03.: Steelers – Riessersee 4:3 (SO)
18.03.: Riessersee – Steelers 0:3

Ravensburg Towerstars – EVL Landshut (20.00/3:1)
Das Selbstbewusstsein ist riesig bei den Towerstars: Nicht nur, dass die 3:1-Serienführung steht und nur noch ein Sieg für den Einzug ins Halbfinale fehlt – auch die Heimstärke verleiht den Oberschwaben vor dem Duell gegen den EVL Landshut zusätzlich Gelassenheit. Nach 24 Heim-Erfolgen in Haupt- und Zwischenrunde packten die Puzzlestädter zwei weitere Siege vor heimischer Kulisse in den Playoffs oben drauf. Damit sind die Towerstars daheim die erfolgreichste DEL2-Mannschaft in dieser Saison – mit Abstand. Wie schwer das vermeintlich entscheidende Duell jedoch werden kann, wissen die Ravensburger indes aus eigener Erfahrung: Im vergangenen Jahr gegen die Fischtown Pinguins bereits mit 3:0 vorn liegend, waren letztlich sieben Spiele fürs Weiterkommen nötig.

Die bisherigen Ergebnisse:
13.10.: Landshut – Towerstars 4:3 (SO)
05.11.: Towerstars – Landshut 4:2
01.12.: Landshut – Towerstars 3:4
17.01.: Towerstars – Landshut 4:3
12.03.: Towerstars – Landshut 5:1
14.03.: Landshut – Towerstars 5:3
16.03.: Towerstars – Landshut 3:2 (OT)
18.03.: Landshut – Towerstars 3:7

EC Bad Nauheim – Eispiraten Crimmitschau (19.30/3:1)
Es ist angerichtet: Auf den Tag genau elf Monate nach der Oberliga-Meisterschaft am 21.04.2013 und dem damit verbundenen DEL2-Aufstieg wollen die Roten Teufel wieder feiern - den Klassenverbleib! Dafür fehlt nur noch ein Sieg. Nur noch? „Die Serie ist erst zu Ende, wenn ein Team vier Siege hat. Wir haben bisher erst drei. So einfach ist das", tritt Geschäftsführer Andreas Ortwein auf die Euphoriebremse. Das ist auch nötig, denn: „Die Fans sind heiß und wollen den Klassenerhalt, der für unseren Standort ein echter Erfolg ist.“ Unterstützung findet Ortwein beim Rote-Teufel-Coach Daniel Heinrizi: „Es gilt, die Konzentration hoch zu halten. Crimmitschau wird alles dafür tun, am Sonntag noch einmal zu Hause antreten zu können." Wer als überzähliger Ausländer am Freitag den Platz auf der Tribüne einnehmen wird, lässt Heinrizi noch offen. „Ich entscheide mich kurzfristig. Jeder muss 100% bringen - auch in den Trainingseinheiten", so der Bad Nauheimer Headcoach.

Die bisherigen Ergebnisse:
13.10.: Bad Nauheim – Eispiraten 0:3
05.11.: Eispiraten – Bad Nauheim 5:1
20.12.: Eispiraten – Bad Nauheim 5:4 (OT)
17.01.: Bad Nauheim – Eispiraten 4:2
16.02.: Bad Nauheim – Eispiraten 5:3
09.03.: Eispiraten – Bad Nauheim 3:4
12.03.: Bad Nauheim – Eispiraten 3:4 (OT)
14.03.: Eispiraten – Bad Nauheim 2:6
16.03.: Bad Nauheim – Eispiraten 4:1
18.03.: Eispiraten – Bad Nauheim 2:3

ESV Kaufbeuren – Heilbronner Falken (20.00/3:1)
Wer ein Faible für knappe Duelle hat, schaut sich am besten diese Serie an: Jede der vier Partien wurde gerade mit einem Tor Unterschied gewonnen, drei davon in der Zusatzzeit. Erstmals setzten sich am Dienstag die Falken vor eigenem Publikum durch und wehrten damit den ersten Match-Puck der Joker ab. Nach verpasstem Sweep wollen die Männer von Trainer Uli Egen nun vor eigenem Publikum den Weg in den Sommer starten – und den Klassenerhalt in der DEL2 fest machen. „Wir sind nicht besser als Heilbronn, aber wir haben eine gute Moral“, schwört Uli Egen seine Männer auf das vermeintliche Saison-Finale ein. Die Falken indes schöpfen Hoffnung aus ihrem vierten Saisonsieg im zehnten Duell gegen den ESVK und Trainer Igor Pavlov fordert: „Wir müssen bereit sein, die Zweikämpfe anzunehmen – und das werden wir!“

Die bisherigen Ergebnisse:
27.09.: Falken – Kaufbeuren 2:5
31.10.: Kaufbeuren – Falken 1:2
22.12.: Falken – Kaufbeuren 2:1
17.01.: Kaufbeuren – Falken 4:3
16.02.: Falken – Kaufbeuren 4:6
09.03.: Kaufbeuren – Falken 1:2
12.03.: Kaufbeuren – Falken 4:3
14.03.: Falken – Kaufbeuren 3:4 (OT)
16.03.: Kaufbeuren – Falken 5:4 (OT)
18.03.: Falken – Kaufbeuren 5:4 (OT)


Die Viertelfinals-Playoffs der fünften Runde im Überblick:
Fischtown Pinguins – Lausitzer Füchse (20.00 Uhr)
Starbulls Rosenheim – Dresdner Eislöwen (19.30)
Bietigheim Steelers – SC Riessersee (20.00)
Ravensburg Towerstars – EVL Landshut (20.00)

Die Playdowns der fünften Runde im Überblick:
EC Bad Nauheim – Eispiraten Crimmitschau (19.30)
ESV Kaufbeuren – Heilbronner Falken (19.30)

21.03.2014 11:02 von DEL

Quelle: www.steelers.de
Mit Grün Weiß Blauen Grüßen
Bild
Benutzeravatar
Petra
Im-Forum-Wohner
 
Beiträge: 6141
Registriert: 10.09.2006, 21:41
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

von Anzeige » 21.03.2014, 17:40

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Prey-Play-offs:Riessersee und Bremerhaven siegen in Spiel 1
Forum: Spiele
Autor: Petra
Antworten: 0
Odyssee nach Bremerhaven erfolgreich
Forum: Steelers
Autor: Petra
Antworten: 0
Erneute Niederlage gegen Bremerhaven
Forum: Steelers
Autor: Petra
Antworten: 0
Das DEB-Pokal-Finale findet in Bremerhaven statt
Forum: Spiele
Autor: Petra
Antworten: 0
Pinguins Bremerhaven zu Gast
Forum: Steelers
Autor: Petra
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Steelers

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron